Sie sind hier: Rundreisen und Studienreisen » Kunst & Kultur » Literatur
Die frühe persische Poesie

Im Iran genießt die Literatur, allen voran die Poesie, große Wertschätzung. So gehört das Rezitieren von Gedichten auf Feiern oder Trauerfeiern zum Alltag und der Festkultur. Professionelle Erzähler, die Naqqâl, führen in Teehäusern und Restaurants ihre Stücke auf.

Dabei ging mit der Eroberung der Araber die mittelpersische Sprache Pahlavi verlust, wissenschaftliche Texte wurden auf Arabisch verfaßt und die gesprochene Sprache mit arabischen Wörtern durchsetzt. Erst im frühen 11. Jahrhundert erlebte die neupersische Sprache und Dichtung eine Renaissance. Der Dichter Abu al-Qâsem Ferdowsi schuf mit dem Königsbuch, einem etwa 50.000 Versen umfassenden Werk ein Heldenepos. Es enthielt nur wenige arabische Wörter und wurde zur Grundlage der neupersischen Sprache. Er arbeitete über 35 Jahre daran.

Beruhrend auf alten Quellen schildert das in Reimprosa verfasste Werk die iranische Geschichte. Ein großer Teil befasst sich mit dem Helden Rostam, der am Ende zur tragischen Figur wird. Ferdowsi war Verehrer der iranischen Geschichte und gläubiger Schiit. Wohl auch deshalb entwickelte sich das Königsbuch zum iranischen Nationalepos schlechthin.

Moderne Literatur

Durch die sich ändernden sozialen und politischen Verhältnisse und die Übersetzungen der europäischen Literatur entstand Ende des 19. Jahrhunderts die moderne iranische Prosa. Sie sollte zur Bildung und Aufklärung der Bevölkerung beitragen und mehr mehr der Legitimation verkrusteter Herrschaftsstrukturen dienen.

Der bedeutenste moderne Schriftsteller Irans war der 1951 verstorbene Sâdeq Hedâyat. Seine Romanfirguren sind moderne Anti-Helden, viele krank, verrückt oder mißgebildet. Hedâyat beschäftigte sich mit der Psyche der Menschen, deren Suche nach einer Identität und existenziellen Fragen. Sein berühmtestes Werk ist die "Blinde Eule". Dieses Buch viel 1937 der staatlichen Zensur zum Opfer, es konnte zunächst nur in Indien veröffentlicht werden.

Unter dem Schah-Regime mußten viele Autoren wegen ihrer Kritik Verhaftung und Folter erleiden. Dieses änderte sich auch nach der Revolution nicht, Schriftsteller wurden bedrängt, ihre Werke zensiert. Heute entsteht ein bedeutender Teil der iranischen Literatur im Exil.

Das frühe Persien: Geschichte eines antiken Weltreichs

Die Darstellung folgt der Chronologie der Ereignisse von den Anfängen Persiens unter der Achaimeniden-Dynastie (550-330 v. Chr.) über die Herrschaft Alexanders und der Seleukiden (330-140 v. Chr.) sowie der Arsakiden-Dynastie (Parther, 240/140 v. Chr.-220 n. Chr.) bis hin zu den Sasaniden (220-650 n. Chr.). Informativ und allgemeinverständlich werden Herrschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Heerwesen, Kulte und Kulturen im antiken Persien geschildert. Eine Einleitung über historische, geographische und ethnographische Voraussetzungen sowie ein Ausblick über die Bedeutung Persiens für das Abendland runden den Band ab.

Taschenbuch: 128 Seiten. Sprache: Deutsch. Preis: 8,95 €

Geschichte Irans: Von der Islamisierung bis zur Gegenwart

Kein anderes Land des islamischen Orients hat eine ähnlich eigenständige Geschichte und Kultur aufzuweisen wie Persien, das unter den verschiedensten Herrschern und Dynastien seine Eigenheiten- teils aus vorislamischer Zeit- bewahren konnte. Zu den Besonderheiten gehört auch das Bekenntnis zum schiitischen Islam, der seit 1501 Staatsreligion ist. Im 20. Jahrhundert entging das Land, anders als viele andere Länder des Vorderen Orients, einer länger andauernden Beherrschung durch europäische Kolonialmächte und konstituierte sich 1979 zur Islamischen Republik. Monika Gronke erzählt anschaulich und lebendig die Geschichte des Landes von der Islamisierung im 7. Jahrhundert bis zur Gegenwart und zeigt, welche kulturellen, religiösen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die Geschichte Irans geprägt und das kulturelle Selbstverständnis der Iraner geformt haben.

Taschenbuch: 128 Seiten. Sprache: Deutsch. Preis: 8,95 €

Rosenjahre: Meine Familie zwischen Persien und Deutschland

Mit gerade mal zwanzig Jahren beschließt Jasmins Mutter Rosemarie, ihrer großen Liebe in den Iran zu folgen. Eine fremde Welt empfängt sie: die turkmenische Steppe, die Salons von Teheran und das aufregende Leben in einer persischen Großfamilie - mit all ihren Eigenheiten. Sehr persönlich und in beeindruckenden Bildern erzählt Jasmin Tabatabai vom Leben ihrer Mutter, vom Zauber ihrer iranischen Heimat und von ihrer Kindheit zwischen zwei Welten.

Taschenbuch: 288 Seiten. Sprache: Deutsch. Preis: 9,99 €

Küsse in der Moschee: Meine Reise durch den Iran

Bruni Prasskes neuer faszinierender Reisebericht über den Iran und seine Frauen. Sechs Jahre nach Veröffentlichung ihres Bestsellers »Mögen deine Hände niemals schmerzen« ist Bruni Prasske erneut der Stimme ihres Herzens gefolgt und hat den Iran bereist. Als Europäerin, ohne Begleitung. Das Land hat sich verändert. Trotz aller Repressionen gelingt es ihr erneut, Zugang zu den Menschen in diesem so widersprüchlichen wie faszinierenden Land zu finden. In ihrer unnachahmlich präzisen und gleichzeitig poetischen Sprache beschreibt sie ihre persönlichen Reiseerlebnisse und Begegnungen - vor allem mit Frauen, denen es gelingt, trotz der schwierigen politischen Situation ein erstaunlich freies und modernes Leben zu führen. Erstaunliche Einblicke in ein Land, das in den Medien nur mit Unterdrückung in Verbindung gebracht wird.

Taschenbuch: 416 Seiten. Sprache: Deutsch. Preis: 8,95 €

Kauderwelsch, Persisch (Farsi) Wort für Wort

Alle, die sich bisher durch die merkwürdige Aussprache oder diese gekritzelte Schrift vom Erlernen der persischen Sprache haben abschrecken lassen, haben jetzt mit diesem Sprachführer die Möglichkeit, Persisch auf so einfache Art und Weise beigebracht zu bekommen, dass sie innerhalb kurzer Zeit ohne Mühe eine kleine Unterhaltung führen können. Sie lernen soviel Grammatik wie nötig, ohne durch 1001 Regel verwirrt zu werden. Von der Schrift wird nur soviel verraten, dass sie nicht mehr als Geheimschrift betrachtet werden muss. Allerdings ist dieses Versprechen nicht ohne eine gewisse aktive Beteiligung der Leser einzuhalten. Vielleicht gehen Sie auch erst einmal persisch essen und bekommen dabei Appetit auf die Sprache! Kauderwelsch-Sprachführer sind anders, warum? Weil sie Sie in die Lage versetzen, wirklich zu sprechen und die Leute zu verstehen. Abgesehen von dem, was jedes Sprachlehrbuch oder Wörterbuch bietet, nämlich Wörterlisten, Vokabeln, Beispielsätze, Übersetzungshilfen etc., zeichnen sich die Kauderwelsch-Sprachführer durch folgende Besonderheiten aus: - Die Grammatik der jeweiligen Sprache wird in einfachen Worten so weit erklärt, dass man ohne viel Paukerei mit dem Sprechen beginnen kann, wenn auch nicht gerade druckreif. - Alle Beispielsätze werden doppelt ins Deutsche übertragen: zum einen Wort-für-Wort, zum anderen in "ordentliches" Hochdeutsch. So wird das fremde Sprachsystem sehr gut durchschaubar. Denn in einer Fremdsprache unterscheiden sich z. B. Grammatik und Ausdrucksweise recht stark vom Deutschen. Mithilfe der Wort-für-Wort-Übersetzung kann man selbst als Anfänger schnell einzelne Vokabeln in einem Satz austauschen. - Die AutorInnen haben die Sprache im Land gelernt und sind dort viel unterwegs. Sie wissen daher genau, wie und was die Leute auf der Straße sprechen. Deren Ausdrucksweise ist nämlich häufig viel einfacher und direkter als z. B. die Sprache der Literatur. - Besonders wichtig sind im Reiseland Körpersprache, Gesten, Zeichen und Verhaltensregeln, ohne die auch Sprachkundige kaum mit Menschen in guten Kontakt kommen. In allen Bänden der Kauderwelsch-Reihe wird darum besonders auf diese Art der nonverbalen Kommunikation eingegangen. - Kauderwelsch-Sprachführer sind viel mehr als ein klassisches Lehrbuch. Sie vereinen Sprachführer, Reiseführer und Wörterbuch in einem! Wenn Sie ein wenig Zeit investieren und einige Vokabeln lernen, werden Sie mit ihrer Hilfe auf Reisen schon nach kurzer Zeit Informationen bekommen und Erfahrungen machen, die "sprachstummen" Reisenden verborgen bleiben. +++++ Ausstattung: 160 Seiten, komplett in Farbe, wichtige Wörter und Redewendungen übersichtlich auf den Umschlagklappen zusammengefasst, Wörterlisten Persisch-Deutsch sowie Deutsch-Persisch, handliches Format, stabile PUR-Bindung. +++++ NEU: Jetzt mit QR-Codes/Aussprachebeispielen! Benutzer eines Smartphones können sich ausgewählte Wörter, Sätze und Redewendungen aus dem Buch anhören.

Taschenbuch: 160 Seiten. Sprache: Deutsch. Preis: 7,90 €

Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Quick-Select
Iran zum Kennenlernen
8-tägige Rundreise
ab 1.495,- €
9 Tage Iran
Damavand Expedition
ab 1.790,- €
Faszination Persien
12-tägige Rundreise
ab 2.090,- €
Iran-Spezialist  Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Travel Office Gunzenhausen
Iran-Spezialist
Susanne Stafflinger
Zum Gänssteg 2
91735 Muhr am See
Tel.: (0 98 31) 8 82 44 10

Reisestudio Krebs
Iran-Spezialist
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel: (06053) 7069877
Fax: (06053) 7069878


 Reiseversicherung
  Tolle Reiseführer

Last Minute & mehr

Aktivurlaub
Neuseeland
Australien
Südafrika / Asien / Japan
USA / Kanada
Südamerika
Sportreisen / BestPrice
Luxusreise
Rundreisen / Weltreisen
Städtereisen / Kurzurlaub




Reisestudio Krebs
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel.: (0 60 53) 7 06 98 77

Travel Office Gunzenhausen
Zum Gänssteg 2
91735 Muhr am See
Tel.: (0 98 31) 8 82 44 10

» Kontakt per E-Mail
 
» Sitemap
» Feedback
» Reisegutschein

» Unser Team
 
» FAQ
» AGB
» Impressum

Besuchen Sie uns bei FacebookBesuchen Sie uns bei Google+Besuchen Sie uns bei twitter

Reiseziele: Reisen Asien | Reisen Neuseeland | Reisen USA | Reisen Kanada | Reisen Australien | Reisen Orient | Reisen Südafrika | Reisen Südamerika | Weltreisen
 
IRAN-TODAY.NET