Sie sind hier: Rundreisen und Studienreisen » Kunst & Kultur » Literatur » Hafiz
Hafiz

Hafiz, auch Hafis oder Hafes, (arabisch: der Bewahrer), eigentlich Schams od-Din Mohammed, (um 1320 bis etwa 1388), persischer Dichter und Koranlehrer. Obwohl er auch gelehrte Werke schuf, gründet sich sein Ruhm vor allem auf seiner einzigen Lyriksammlung, dem Diwan. Er gilt als bedeutendster Dichter der persischen Literatur.

Hafiz wurde als Sohn einer armen Familie in Schiraz (im heutigen Iran) geboren und genoss vermutlich eine umfassende Ausbildung an einer Medrese; die Gedichtwidmungen und Panegyriken (Lobreden) weisen darauf hin, dass er schon früh in enger Verbindung mit dem Hof der Muzaffariden stand. Als Koranlehrer erhielt Hafiz den in islamischen Ländern üblichen Ehrentitel Hafis, für jemanden, der den Koran auswendig kann.

Er gehörte dem Orden der Sufis an und war zeitweise Hofdichter. Vordergründig preist seine Lyrik die Freuden des Trinkens – etwa des von orthodoxer Seite verbotenen Weins –, der Jagd und der Liebe – vor allem zum Freund (dust) – am Hofe; auf einer tieferen Ebene aber spiegelt sie die aufopfernde Hingabe des Sufi-Mönchs wider, dessen Ziel es ist, sich mit dem Göttlichen zu vereinigen. Weltliche Freuden, Genüsse und Räusche verweisen somit auf die Liebe zu Gott. In seiner Dichtung schuf Hafiz ein mystisches Gegenbild zu der seiner Meinung nach heuchlerischen und machtbesessenen Welt.

Hafiz' Diwan enthält etwa 500 ebenso lyrische wie sprachlich schlichte Gedichte, von denen die meisten in der Form von Ghaselen geschrieben sind – eine traditionsreiche Form der persischen Literatur, die er zur Vollkommenheit führte und mit panegyrischen Elementen verknüpfte.

Jede Ghasele ist einem anderen Thema gewidmet und besteht aus bis zu 15 Reimpaaren, die in je zwei Halbverse verfallen. Ihr Bilderreichtum entstammt der islamischen Mystik. Thematisiert wird das Ineinandergreifen von Alltag und Ewigkeit. Die erste deutsche Übersetzung des Diwan 1812/13 durch den Orientalisten Joseph von Hammer-Purgstall wirkte nachdrücklich auf Johann Wolfgang von Goethe, dessen West-Östlicher Divan (1819) den Einfluss illustriert.

Hafiz starb vermutlich 1388 in Schiras.

Hafiz
Hafiz
Hafiz
Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Quick-Select
Iran zum Kennenlernen
8-tägige Rundreise
ab 1.495,- €
9 Tage Iran
Damavand Expedition
ab 1.790,- €
Faszination Persien
12-tägige Rundreise
ab 2.090,- €
Iran-Spezialist  Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Travel Office Gunzenhausen
Iran-Spezialist
Susanne Stafflinger
Zum Gänssteg 2
91735 Muhr am See
Tel.: (0 98 31) 8 82 44 10

Reisestudio Krebs
Iran-Spezialist
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel: (06053) 7069877
Fax: (06053) 7069878


 Reiseversicherung
  Tolle Reiseführer

Last Minute & mehr

Aktivurlaub
Neuseeland
Australien
Südafrika / Asien / Japan
USA / Kanada
Südamerika
Sportreisen / BestPrice
Luxusreise
Rundreisen / Weltreisen
Städtereisen / Kurzurlaub




Reisestudio Krebs
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel.: (0 60 53) 7 06 98 77

Travel Office Gunzenhausen
Zum Gänssteg 2
91735 Muhr am See
Tel.: (0 98 31) 8 82 44 10

» Kontakt per E-Mail
 
» Sitemap
» Feedback
» Reisegutschein

» Unser Team
 
» FAQ
» AGB
» Impressum

Besuchen Sie uns bei FacebookBesuchen Sie uns bei Google+Besuchen Sie uns bei twitter

Reiseziele: Reisen Asien | Reisen Neuseeland | Reisen USA | Reisen Kanada | Reisen Australien | Reisen Orient | Reisen Südafrika | Reisen Südamerika | Weltreisen
 
IRAN-TODAY.NET